Freitag, 11. Oktober 2013

SEO-Bewertungskriterien

Zu Beginn der Suchmaschinenoptimierung müssen Sie wissen, wie Sie überhaupt bewerten können, wie gut Ihre Seite ist. Dazu gibt es verschiedene Werte. Wie diese Einfluss auf die Suchergebnisse nehmen, kann nicht genauer bestimmt werden. Sie dienen dennoch als ersten Anhaltspunkt um Ihre Seite selbst und die Ihres Mitbewerbers zu analysieren.

PageRank

Sie werden wahrscheinlich keinen anderen Wert in der SEO finden, über den so viel geschrieben wird wie über den PageRank. Immer wieder wird spekuliert, in wie fern sich dieser Wert auf die Suchergebnisse auswirkt. Aber langsam: Was ist der PageRank eigentlich? Der PageRank ist ein Algorithmus der von Google-Gründer Larry Page entwickelt wurde. Dieser Algorithmus weißt jeder Webseite einen Wert zwischen 0 und 10 zu, unter Berücksichtigung von Verlinkungen und deren Gewichtung. Die Idee, die dem PageRank zugrunde liegt ist einfach. Je mehr Webseiten auf die eigene Webseite verlinken, desto wichtiger muss diese sein. Demnach besitzen Webseiten mit einem Wert von 0 relativ wenige Links oder sie wurden erst kürzlich in den Google Index aufgenommen. Als Beispielseite, um einen hohen Wert aufzuzeigen, sehen wir uns ebay.de an. Momentan besitzt Ebay einen PageRank von 7. Dies mag Neulinge evtl. wundern, da dieser Wert relativ niedrig scheint, obwohl Ebay einer der meistbesuchten Seiten Deutschlands ist. Sie müssen wissen, dass ein Wert von 10 praktisch nie erreicht wird. Selbst Google besitzt keinen PageRank von 10.

Der PageRank galt vor einigen Jahren als fester Bestandteil des Google-Algorithmus. Allerdings konnte man diesen Wert leicht beeinflussen. So wurden im großen Stile Linkkauf betrieben, um das eigene Ranking zu verbessern. 

Dennoch wird der PageRank einer von vielen Faktoren in dem Bewertungs-Algorithmus von Google sein. Durch Weiterentwicklung konnte Linkkauf und Spamlinks gezielt aufgespürt werden und die betroffene Seite wurde abgestraft. 

Auf dem Markt gibt es diverse Plugins um den PageRank von Webseiten anzeigen zu lassen. Ein gutes Tool für den Firefox Browser ist SearchStatus


Alexa-Ranking

Alexa ist ein Dienst von Amazon, der die Zugriffszahlen von Webseiten misst. Diese Werte sind allerdings nur Schätzungen und sollten nicht so eng betrachtet werden. Der Alexa Rank ermittelt die 1.000.000 meistbesuchten Domains. Die Zahl, welche bei Ihrer Webseite angezeigt wird, zeigt Ihnen, an welcher Stelle sich diese befindet. Das oben vorgestellte Plugin bietet neben dem PageRank auch die Ansicht des Alexa Rank.
Ergebnis von mozrank.de

Diese beiden Faktoren sind wohl die Bekanntesten in der SEO. Allerdings sind diese Werte nicht die www.mozrank.de können Sie Ihre Webseite einem Test unterziehen. Dabei tauchen neue Bewertungskriterien wie, mozRank, Sichrbarkeitsindex, Domain Authority und Xovi auf.
einzigen Messgrößen an denen Sie sich orientieren können. Auf

Bevor wieder jemand meckert, ja es gibt auch noch andere Kennzahlen, aber die sollten fürs erste doch wohl wirklich reichen, oder?