Dienstag, 12. November 2013

Twitter – wertvoller Kommunikations- oder nur stupider Absatzkanal?

Das Problem kennen sicher alle, die auf Twitter angemeldet sind. Zu Beginn ist es relativ schwierig, eine gewisse Anzahl an Followern zu generieren. Dies hat wahrscheinlich damit zu tun, dass nur die wenigsten jemandem folgen wollen, der unter 50 Tweets hat. Da kann dem Ungeduldigen schon einmal  die Lust an der ganzen Twitterei vergehen.

Das Bild zeigt den Gesprächsverlauf von TwitterHat man sich nach einer gewissen Zeit aber dann doch einmal ein paar Follower geangelt, steht man schnell vor einem anderen Problem. Die Informationsflut die auf einen einbricht ist fast nicht zu bewältigen. Im Sekundentakt fliegen neue Tweets ein und man weiß zu Beginn nicht recht, wo man zuerst lesen soll. Leider sind viele dieser Beiträge reine Werbung, die dem normalen Leser gerne auf die Nerven gehen. Oder freuen Sie sich nicht, wenn mal wieder ein Versicherungsunternehmen mit tollen Möglichkeiten der Geldeinsparung wirbt? Wenn ich das jedes Mal gemacht hätte, dann müsste ich mittlerweile schon Geld raus bekommen. Vielleicht ist das ja einer dieser Tricks mit denen andere mir immer weiß machen wollen, dass man im Internet richtig viel Geld verdienen kann? Sicherlich, man kann den nervigen Personen entflogen, aber mal ehrlich, man nimmt es sich zwar oft vor, vergisst es aber und nach kurzer Zeit ärgert sich erneut, sobald man den nächsten Blick auf den Bildschirm wirft. 

Ich möchte aber auch nicht unterschlagen, dass es sehr wohl die ein oder anderen hilfreichen und sinnvollen Tweets gibt. Leider muss man diese, durch die obenstehenden Probleme, oftmals erst mühsam suchen. 

Deshalb muss man sich die Frage stellen, ob Twitter von vielen Leuten bzw. Unternehmen einfach nur zu Marketing-Zwecken missbraucht wird, ohne seinem Kunden Lösungen für echte Probleme zu geben? Wenn der ein oder andere Werbe-Tweet über den Bildschirm flattert, kann ich es noch gelassen nehmen, da mir bewusst ist, dass Unternehmen ihren Bekanntheitsgrad oder den Absatz steigern wollen. Sollte Twitter aber von vielen nur als Kanal für stupide Werbebotschaften wahrgenommen werden, so haben Sie das Prinzip von Social Media Marketing nicht ganz verstanden. Nur weil jemand laut und oft schreit, er habe das beste Produkt, muss es noch lange nicht stimmen. Schlimmer sogar, viele wollen sich jenes Produkt nicht einmal ansehen, da die Art und Weise, wie die Werbebotschaft vermittelt wird, einfach dermaßen von nervt.

Was ist eure Meinung? Ist Twitter ein sinnvolles Netzwerk um gute Inhalte zu verbreiten oder gehen diese in der Masse an Werbe-Tweets unter?